Hinweis

Die Einträge im Lexikon sind veraltet.

Existensgründer-Handbuch

09.00 Finanzkonzept


Ein solides Finanzkonzept und eine gute Finanzierung stellen die Basis für den erfolgreichen und sicheren Aufbau Ihres Unternehmens dar ( 02.04 Unternehmenskonzept ). Eine innovative Geschäftsidee ( 02.01 Geschäftsidee ) bleibt unter ökonomischen Gesichtspunkten wertlos, wenn sie nicht finanzierbar ist.
Um die Ziele verwirklichen zu können, ist eine zweckentsprechende Planung notwendig. Selten verfügt der Existenzgründer allein über so viel Eigenkapital, dass er sein Unternehmen ohne fremde Unterstützung finanzieren kann. Die Gesamtfinanzierung ergibt sich meist aus einer Summe von Eigenkapital und Fremdkapital. Eine vorausschauende Planung der Finanzen ist immer Diskussionsgrundlage für die Gewährung angefragter Gelder.
Ein Finanzkonzept besteht im Wesentlichen aus einem
  • Kapitalbedarfsplan,
  • Finanzierungsplan und
  • Liquiditätsplan .
Kapitalbedarfsplan und Finanzierungsplan spielen gerade für Sie als Existenzgründer eine herausragende Rolle bei der Aufnahme von Fremdkapital.
WoltersKluwer
Ein einfacher Schritt zur Antwort auf Ihre Steuerfrage(n) ...

Wählen Sie die 0900 / 1000 277 600 *)

*) Der Anruf kostet 1,99 EUR/Min. inkl. 19% MwSt. aus dem dt. Festnetz; in Mobilfunknetzen gelten ggf. andere Preise. Deutsche Steuerberatungshotline