Hinweis

Die Einträge im Lexikon sind veraltet.

Existensgründer-Handbuch

14.02 Förderung von Motivation


Motivation ist ein wichtiger Faktor, wenn es darum geht, eine Aufgabe anzugehen und zufrieden stellend zu meistern. Sie ist nicht nur von der individuellen Tagesform oder der Persönlichkeit der Mitarbeiter abhängig: Geld und Sicherheit des Arbeitsplatzes, aber auch die optimale Lösung einer Aufgabe, der Beitrag zum Unternehmenserfolg, kollegiale Anerkennung und Respekt können movitationsfördernd wirken.
Motivierte Mitarbeiter leisten mehr als andere und identifizieren sich stärker mit dem Unternehmen. Die Rolle des Vorgesetzten erstreckt sich darauf, alle Faktoren, die demotivierend auf den Mitarbeiter einwirken, zu neutralisieren. Er muss dem Mitarbeiter eine optimale Ausgangsposition für ein sinnvolles Arbeiten und ein Höchstmaß an Selbstentfaltungsmöglichkeiten zur Verfügung stellen.
Mitarbeiter können sich selbst am besten motivieren . Untersuchungen haben ergeben, dass der unmittelbare Vorgesetzte den größten Demotivationsfaktor darstellen kann. Der Unternehmer muss die Bedürfnisse und Erwartungen seiner Mitarbeiter kennen, um entsprechend führen zu können. Anerkennung wird zum wichtigen Erfolgsfaktor. Mitarbeiter lassen sich nicht auf Knopfdruck wie Marionetten bewegen oder hin- und herschieben.
WoltersKluwer
Ein einfacher Schritt zur Antwort auf Ihre Steuerfrage(n) ...

Wählen Sie die 0900 / 1000 277 600 *)

*) Der Anruf kostet 1,99 EUR/Min. inkl. 19% MwSt. aus dem dt. Festnetz; in Mobilfunknetzen gelten ggf. andere Preise. Deutsche Steuerberatungshotline