Wichtiger Hinweis

Die Gesetzestexte sind veraltet. Nutzen Sie http://www.gesetze-im-internet.de/ oder https://dejure.org/


R 191 ErbStR 2003
Abrundung und Nachweis eines niedrigeren gemeinen Werts Zu § 149 BewG

(1)

Der Wert nach >  R 189 oder R 190 ist auf volle fünfhundert Euro abzurunden und stellt den Grundstückswert des Grundstücks im Zustand der Bebauung dar.

(2)

Der Nachweis eines niedrigeren gemeinen Werts (Verkehrswerts) für das Grundstück im Zustand der Bebauung ist nicht möglich. Dies schließt nicht aus, dass einzelne Berechnungsgrößen, z.B. der Wert für ein unbebautes Grundstück nach § 145 Abs. 3 Satz 3 BewG oder der Mindestwert eines bebauten Grundstücks nach § 146 Abs. 7 BewG , mit dem niedrigeren gemeinen Wert (Verkehrswert) anzusetzen sind.
LexisNexis
Ein einfacher Schritt zur Antwort auf Ihre Steuerfrage(n) ...

Wählen Sie die 0900 / 1000 277 600 *)

*) Der Anruf kostet 1,99 EUR/Min. inkl. 19% MwSt. aus dem dt. Festnetz; in Mobilfunknetzen gelten ggf. andere Preise. Deutsche Steuerberatungshotline