Wichtiger Hinweis

Die Gesetzestexte sind veraltet. Nutzen Sie http://www.gesetze-im-internet.de/ oder https://dejure.org/


Hinweis 13a.2 EStH 2006

Betriebsumstellung
Eine Betriebsumstellung ist z. B.
  • die Umstellung auf viehlose Wirtschaft oder Umstellung von Milchwirtschaft auf Schweinemast (>BFH vom 15.2.1990 - BStBl 1991 II S. 11),
  • eine Betriebsverpachtung ohne Aufgabeerklärung (>BFH vom 27.2.1997 - BStBl II S. 512).
Hektarberechnung
>H 13.2
Liebhaberei
Wird der Gewinn nach Durchschnittssätzen ermittelt, ist diese Gewinnermittlungsart auch für die Beurteilung der Gewinnerzielungsabsicht maßgebend. Ergeben sich bei Gewinnermittlung nach Durchschnittssätzen im Rahmen der Anwendung des § 13a Abs. 6 EStG Verluste, können diese auch eine negative Totalgewinnprognose begründen und somit zur Annahme einer Liebhaberei führen (>BFH vom 6.3.2003 - BStBl II  S. 702).
Schuldzinsen
Zu den Schuldzinsen gehören auch die Nebenkosten der Darlehensaufnahme und sonstige Kreditkosten einschließlich der Geldbeschaffungskosten (>BFH vom 1.10.2002 - BStBl 2003 II  S. 399).
Vereinnahmte Miet- und Pachtzinsen
Die nach § 13a Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 EStG anzusetzenden Miet- und Pachtzinsen dürfen - vorbehaltlich des § 13a Abs. 3 Satz 2 EStG - nicht um Betriebsausgaben (z. B. Umlage zur Landwirtschaftskammer und Grundsteuer) gemindert werden (>BFH vom 5.12.2002 - BStBl 2003 II  S. 345).
LexisNexis
Ein einfacher Schritt zur Antwort auf Ihre Steuerfrage(n) ...

Wählen Sie die 0900 / 1000 277 600 *)

*) Der Anruf kostet 1,99 EUR/Min. inkl. 19% MwSt. aus dem dt. Festnetz; in Mobilfunknetzen gelten ggf. andere Preise. Deutsche Steuerberatungshotline