Wichtiger Hinweis

Die Gesetzestexte sind veraltet. Nutzen Sie http://www.gesetze-im-internet.de/ oder https://dejure.org/


Hinweis 28 KStH 2006

Abstandnahme vom Kapitalertragsteuerabzug
>BMF-Schreiben vom 5.11.2002 - BStBl I S. 1346
Beispiel zur Berechnung des Einkommens bei partieller Steuerpflicht
Das steuerpflichtige Einkommen einer überdotierten Pensionskasse wird wie folgt berechnet:
EUR
Aktiva 5.000.000
Passiva 3.500.000
--------
Vermögen der Kasse 1.500.000
========
Verlustrücklage 500.000
übersteigendes Vermögen
(Überdotierung) 1.000.000
========
Einkommen der Kasse 100.000
steuerpflichtiges 100.000 x 1.000.000
Einkommen: ------------------- = 66.667
1.500.000 ========
Anrechnung von Steuerabzugsbeträgen
Bezieht eine Kasse, die partiell steuerpflichtig ist, Einkünfte, die dem Steuerabzug unterliegen, so sind diese Einkünfte im Verhältnis des überdotierten zum Gesamtvermögen der Kasse in die Veranlagung einzubeziehen; nur insoweit ist die auf die Kapitalerträge entfallende Kapitalertrag- und Körperschaftsteuer auf die eigene Körperschaftsteuer der Kasse anzurechnen (>BFH vom 31.7.1991 - BStBl 1992 II S. 98).
Zuwendungen nach §§ 4c und 4d EStG
> R 4c und 4d EStR 2005
LexisNexis
Ein einfacher Schritt zur Antwort auf Ihre Steuerfrage(n) ...

Wählen Sie die 0900 / 1000 277 600 *)

*) Der Anruf kostet 1,99 EUR/Min. inkl. 19% MwSt. aus dem dt. Festnetz; in Mobilfunknetzen gelten ggf. andere Preise. Deutsche Steuerberatungshotline