Wichtiger Hinweis

Die Gesetzestexte sind veraltet. Nutzen Sie http://www.gesetze-im-internet.de/ oder https://dejure.org/


Hinweis 43 KStH 2006

Aufteilung der Mitgliederbeiträge bei Haus- und Grundbesitzervereinen sowie Mietervereinen
Zur Zulässigkeit der von der Finanzverwaltung vorgesehenen pauschalen Aufteilung der Mitgliederbeiträge in echte Mitgliederbeiträge und Leistungsentgelte >BFH vom 5.6.1953 - BStBl III S. 212
Zur Notwendigkeit des Ansatzes eines höheren prozentualen Einnahmeanteils für steuerpflichtige Leistungen bei ansonsten anhaltender Erzielung von Verlusten >BFH vom 9.2.1965 - BStBl III S. 294
Beispiel zur Aufteilung
EUR EUR
Vereinnahmte Mitgliederbeiträge 130.000
An den Landesverband sind abgeführt - 30.000
-------
Eigene Beitragseinnahmen 100.000
=======
Steuerpflichtige Einnahmen:
20 % von 100 000 EUR 20.000
Entgelte für Prozessvertretungen + 4.000------- 24.000
Die Ausgaben, die mit den eigenen Beitragseinnahmen (100 000 EUR) und den Entgelten für Prozessvertretungen (4 000 EUR) zusammenhängen, betragen 90 000 EUR.
Abzuziehen sind
90.000 x 24.000--------------------104.000 - 20.769-------
Überschuss 3.231==========
Würden die gesondert festgestellten abziehbaren Ausgaben 27.000 EUR betragen und würde sich weiter ergeben, dass die Ausgaben auch in den vorangegangenen Jahren die steuerpflichtigen Einnahmen überstiegen haben, so müsste der Satz von 20 % angemessen erhöht werden.
LexisNexis
Ein einfacher Schritt zur Antwort auf Ihre Steuerfrage(n) ...

Wählen Sie die 0900 / 1000 277 600 *)

*) Der Anruf kostet 1,99 EUR/Min. inkl. 19% MwSt. aus dem dt. Festnetz; in Mobilfunknetzen gelten ggf. andere Preise. Deutsche Steuerberatungshotline