Alles zur Zinsabschlagsteuer und Kapitalertragsteuer

So wie vom Arbeitslohn während des Jahres Lohnsteuer einbehalten wird, erheben Banken von Kapitalerträgen Zinsabschlagsteuer und Unternehmen von Dividenden Kapitalertragsteuer. Bei diesen Steuerabzügen an der Quelle handelt es sich nicht um eigenständige Steuern, sondern lediglich um eine besondere Erhebungsform der Einkommensteuer - um eine Steuervorauszahlung.

Inhalt dieses Beitrages

  • Welche Kapitalerträge der Zinsabschlagsteuer unterliegen
  • Wann Zinsabschlagsteuer nicht erhoben wird
  • Was Sie zum "Stückzinstopf" wissen sollten
  • Wie die Zinsabschlagsteuer bei Finanzinnovationen bemessen wird
  • Welche Kapitalerträge der Kapitalertragsteuer unterliegen
  • Wann Kapitalertragsteuer nicht erhoben wird
  • Wenn die Kapitalerträge zu anderen Einkunftsarten gehören
  • Wie Zinsabschlag- und Kapitalertragsteuer angerechnet werden