Arbeitsmittel: Geräte der Unterhaltungselektronik

Auch Geräte der Unterhaltungselektronik, wie Videorekorder, Videokamera, Fernseher, Stereoanlage, CD-Player, Tonband, Kassettenrekorder oder Radio, werden häufig für berufliche Zwecke genutzt. Die Kosten dafür aber wollen die Finanzämter meist nicht anerkennen. Und doch ist es in bestimmten Fällen möglich, solche Geräte als Arbeitsmittel steuerlich abzusetzen.

Inhalt dieses Beitrages

  • Grundsatz: Leider nicht abzugsfähig
  • Ausnahme: Doch als Arbeitsmittel absetzbar