Der Betriebs-Pkw in der Einnahmen-Überschussrechnung

Der Betriebs-Pkw, der auch privat genutzt wird, bereitet manches Kopfzerbrechen in der Einnahmen-Überschussrechnung - ganz besonders in der neuen "Anlage EÜR" ab dem Jahr 2005. Hier sehen Sie, wie der Pkw in der Einnahmen-Überschussrechnung und in der "Anlage EÜR" zu behandeln ist. Sie erfahren, wie Sie den Pkw dem Betriebsvermögen zuordnen, wie Sie die Kosten des Pkw verbuchen, wie Sie für die Privatnutzung den Nutzungswert ermitteln, wie Sie für die Fahrten zur Betriebsstätte den Kürzungsbetrag einerseits und den Abzugsbetrag andererseits berechnen - und wo Sie alles in der "Anlage EÜR" eintragen. Hilfe und Durchblick bietet Ihnen dabei besonders unser neu geschaffener Berechnungsbogen.

Inhalt dieses Beitrages

  • Zuordnung eines Pkw zum Betriebsvermögen
  • Voller Betriebsausgabenabzug der Kosten
  • Versteuerung der Privatnutzung
  • Kürzung der Gesamtkosten um Fahrten zwischen Wohnung-Betriebsstätte
  • Hinzurechnung der Entfernungspauschale
  • Vorsteuerabzug und Umsatzbesteuerung bei Betriebs-Pkw