Doppelte Haushaltsführung bei Verheirateten

Liegt der Arbeitsort weit vom Wohnort entfernt, ist dort oftmals eine Zweitwohnung erforderlich. Dadurch wird bei Verheirateten der Haushalt aufgesplittet, und es entsteht eine doppelte Haushaltsführung. Einen Teil der damit verbundenen Kosten können Sie auf das Finanzamt abwälzen, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind.

Inhalt dieses Beitrages

  • Wann liegt eine doppelte Haushaltsführung vor?
  • Wenn Sie den Familienwohnsitz vom Arbeitsort weg verlegen
  • Wenn der Ehegatte ebenfalls in der Zweitwohnung wohnt
  • Wenn beide Eheleute eine Zweitwohnung haben
  • Wenn Sie den Familienwohnsitz im Vertrauen auf eine angekündigte Versetzung verlegen
  • Wenn Sie nach langjährigem Pendeln eine Zweitwohnung nehmen
  • Wenn Sie für mehr als drei Monate abgeordnet oder auf Lehrgang sind
  • Wenn Sie eine Einsatzwechseltätigkeit ausüben oder am Einsatzort übernachten
  • Wenn Sie während der Auswärtstätigkeit Ihren Beschäftigungsort wechseln
  • Wenn Sie während der Auswärtstätigkeit den Familienwohnsitz verlegen