Interessante Einzelheiten zum Halbeinkünfteverfahren

Nach dem Halbeinkünfteverfahren sind Erträge und Veräußerungsgewinne aus Beteiligungen, wie Aktien, GmbH-Anteilen und Genossenschaftsanteilen, nur noch zur Hälfte steuerpflichtig. Werbungskosten, die damit in Zusammenhang stehen, sind jedoch auch nur zur Hälfte abziehbar. Hier erfahren Sie interessante Details.

Inhalt dieses Beitrages

  • Welche Einkünfte dem Halbeinkünfteverfahren unterliegen
  • Wie Dividenden besteuert werden
  • Wie Veräußerungsgewinne besteuert werden
  • Wie Werbungskosten berücksichtigt werden
  • Auswirkung auf Sparerfreibetrag und Freistellungsauftrag
  • Ab wann das Halbeinkünfteverfahren gilt