Kirchensteuer bei hohem Einkommen (Kappung)

Je höher die Einkommensteuer ist, um so höher ist auch die Kirchensteuer. Um den Progressionseffekt zu beschränken, sehen die meisten Kirchensteuergesetze bei hohem Einkommen eine Kappung der Kirchensteuer vor. Die Kappung bedeutet eine Begrenzung der Kirchensteuer auf einen bestimmten Prozentsatz des zu versteuernden Einkommens.

Inhalt dieses Beitrages

  • Wie hoch ist der Kappungssatz?
  • Wo liegt die Kappungsschwelle?
  • Wird die Kappung automatisch oder nur auf Antrag gewährt?
  • Kappung in glaubensverschiedener Ehe