Kirchensteuer in konfessionsverschiedener Ehe

Um eine konfessionsverschiedene Ehe handelt es sich, wenn beide Ehegatten verschiedenen steuererhebenden Religionsgemeinschaften angehören. In diesem Fall sollten Sie wissen, wie die Kirchensteuer berechnet wird und welche besonderen Regelungen es gibt.

Inhalt dieses Beitrages

  • Berechnung nach dem Halbteilungsgrundsatz
  • Besondere Regelung in Bayern, Bremen und Niedersachsen
  • Wenn ein Ehegatte aus der Kirche austritt