Nebentätigkeit im Interesse des Hauptberufs

Nebentätigkeiten, mit denen Sie auf Dauer Verluste einfahren, möchte das Finanzamt als "Liebhaberei" werten und deshalb steuerlich am liebsten nicht berücksichtigen. Doch in bestimmten Fällen können Sie die Aufwendungen als Werbungskosten bei Ihrem Hauptberuf absetzen.

Inhalt dieses Beitrages

  • Unentgeltliche Nebentätigkeit
  • Entgeltliche Nebentätigkeit
  • Entgeltliche Nebentätigkeit für den Arbeitgeber der Haupttätigkeit