Neue Rechtslage: Wie Bildungskosten jetzt steuerlich berücksichtigt werden

Fortbildung oder Ausbildung - das ist die Frage. Die Zuordnung hat erhebliche finanzielle Auswirkungen: Im ersten Fall sind die Aufwendungen in voller Höhe als Werbungskosten absetzbar, im zweiten Fall nur begrenzt als Sonderausgaben. Ab 2004 wird die Abgrenzung nun gesetzlich neu geregelt, die Ausbildung neu definiert und der Sonderausgabenabzug auf 4.000 Euro aufgestockt. Die gesetzliche Neuregelung wirkt sich auf den gesamten Bereich der Bildungskosten aus.

Inhalt dieses Beitrages

  • Ausbildungskosten oder Fortbildungskosten - das ist die Frage
  • Erstausbildung und Erststudium ohne Ausbildungsdienstverhältnis
  • Erstausbildung und Erststudium in einem Ausbildungsdienstverhältnis
  • Bildungsmaßnahmen nach Abschluss der Erstausbildung oder des Erststudiums
  • Umschulung zu einem neuen Beruf
  • Zweitstudium
  • Promotion
  • Weiterbildung im nicht ausgeübten Beruf
  • Weiterbildung zwischen Ausbildung und Berufstätigkeit
  • Besuch allgemein bildender Schulen
  • Allgemeinbildung
  • Wenn die Bildungskosten höher sind als die Einnahmen
  • Auswirkung von Ausbildung und Fortbildung des Kindes bei den Eltern
  • Was Sie alles als Ausbildungs- oder Fortbildungskosten absetzen können