Neuregelung ab 2005: Legale Beschäftigung von Haushaltshilfen aus Osteuropa

Familien, die pflegebedürftige Angehörige zu Hause betreuen, müssen eine schwierige Lebenssituation meistern. Häufig besteht in diesen Haushalten ein dringender Bedarf an Haushaltshilfen zur Unterstützung der Pflegenden, damit die Pflegebedürftigen weiter in ihrer gewohnten Umgebung leben können und so ein Heimaufenthalt vermieden werden kann. Zu diesem Zweck dürfen Haushaltshilfen aus osteuropäischen Staaten ab 2005 wieder legal beschäftigt werden. Hier erfahren Sie die Einzelheiten dazu.



Inhalt dieses Beitrages

  • Wie ist die Rechtslage?
  • Wer kann eine Haushaltshilfe aus Osteuropa beschäftigen?
  • Was müssen Sie zur Einstellung einer Haushaltshilfe wissen?
  • Was müssen Sie als Arbeitgeber beachten?
  • Wie erfolgt die Anmeldung zur Sozialversicherung?
  • Welche Steuervergünstigungen gibt es für Sie als Arbeitgeber?