Pflege eines Angehörigen zu Hause

Etwa 1,27 Millionen pflegebedürftige Menschen werden zu Hause von ihren Angehörigen betreut und versorgt. Dieser aufopferungsvolle Pflegedienst verdient höchste Anerkennung. Für die vielfältigen finanziellen Belastungen gibt es erfreulicherweise einige Steuererleichterungen. Informieren Sie sich hier, was Sie als Pflegeperson steuerlich alles in Anspruch nehmen können.

Inhalt dieses Beitrages

  • Was Sie vorab wissen sollten
  • Pflege-Pauschbetrag
  • Aufwendungen für eine Pflegekraft oder einen Pflegedienst
  • Kurzzeitige Unterbringung in einem Pflegeheim
  • Fahrten zur Betreuung des Angehörigen in dessen Wohnung
  • Fahrten mit dem Pflegebedürftigen
  • Unterhaltsleistungen
  • Beschäftigung einer Haushaltshilfe
  • Übertragung des Behinderten-Pauschbetrages zulässig?
  • Wenn Sie vom Pflegebedürftigen Vermögenswerte erhalten haben
  • Wenn der Pflegebedürftige eigenes Vermögen besitzt