Steuertipps für die nichteheliche Lebensgemeinschaft

Immer mehr Menschen leben ohne Trauschein in nichtehelicher Lebensgemeinschaft zusammen. Anders als die Ehe und die eingetragene Lebenspartnerschaft ist diese Lebensform bislang nicht gesetzlich geregelt und gegenüber den beiden anderen steuerlich stark benachteiligt. Hier erfahren Sie, welche steuerlichen Regeln für die nichteheliche Lebensgemeinschaft gelten und wie Sie Ihre Möglichkeiten nutzen.

Inhalt dieses Beitrages

  • Veranlagung bei der Einkommensteuer
  • Unterhaltsleistungen an den Lebenspartner
  • Unterhalt an die Mutter des nichtehelichen Kindes
  • Unterhalt für ein nichteheliches Kind
  • Familienleistungsausgleich für nichteheliche Kinder
  • Entlastungsbetrag für Alleinerziehende
  • Kinderbetreuungskosten
  • Ausbildungsfreibetrag
  • Übertragung des Behinderten-Pauschbetrages für ein Kind
  • Beschäftigung einer Haushaltshilfe
  • Lebenspartner als Haushaltshilfe
  • Doppelte Haushaltsführung
  • Freistellungsauftrag für Kapitalerträge
  • Eigenheimzulage
  • Grunderwerbsteuer
  • Schenkung- und Erbschaftsteuer
  • Familienversicherung in der gesetzlichen Krankenversicherung
  • Informationen zu Rechtsthemen