Neuregelung ab 2004: Wie Sie Ausbildungskosten jetzt absetzen können

Am 9.7.2004 hat der Bundesrat ein Gesetz verabschiedet, mit dem die steuerliche Abzugsfähigkeit von Ausbildungskosten rückwirkend ab dem 1.1.2004 neu geregelt wird. Jetzt sind Aufwendungen für die erstmalige Berufsausbildung und für ein Erststudium nur noch als Sonderausgaben absetzbar. Mit der Neuregelung wird die vorteilhafte BFH-Rechtsprechung ausgeschaltet, wohl aber der abzugsfähige Höchstbetrag ordentlich aufgestockt.

Inhalt dieses Beitrages

  • So werden Ausbildungskosten ab 2004 steuerlich berücksichtigt
  • Erstausbildung und Erststudium ohne Ausbildungsdienstverhältnis
  • Erstausbildung und Erststudium in einem Ausbildungsdienstverhältnis
  • Was sich jetzt zu Ihrem Nachteil alles ändert
  • Ausbildungskosten bis 2003: Was können Sie jetzt tun?
  • Gehören auch Promotionskosten zu den Ausbildungskosten?
  • Wann Ausbildungskosten steuerlich nicht absetzbar sind
  • Auswirkung von Ausbildungskosten des Kindes bei den Eltern
  • Was Sie alles als Ausbildungskosten absetzen können