Hinweis

Die Einträge im Lexikon sind veraltet.

Steuer-Lexikon

Spekulationsgeschäft - Differenzgeschäfte


§ 23 Abs. 1 Nr. 4 EStG weist als weiteren Tatbestand die Besteuerung von Spekulationsgewinnen aus Differenzgeschäften wie Termin- und Optionsgeschäften aus.
Damit unterliegen auch Geschäfte, die lediglich auf die Differenz zwischen den Börsen- oder Marktpreisen eines Basiswerts zu bestimmten Stichtagen gerichtet sind, der Spekulationsbesteuerung, auch wenn sie nicht die Lieferung von Wirtschaftsgütern zum Gegenstand haben - entweder weil bei lieferbaren Gegenständen nur auf die Differenz zwischen Börsen- und Marktpreis zu verschiedenen Zeitpunkten abgestellt wird (z.B. bei Waren-, Wertpapier- und Devisentermingeschäften) oder weil die Basiswerte von ihrer Natur her nicht lieferbar sind (z.B. Aktienindex, ECU, Euro).
WoltersKluwer