Hinweis

Die Einträge im Lexikon sind veraltet.

Lexikon der Unternehmensführung - Organisation

Fertigungsinsel


Als Fertigungsinsel bezeichnet man eine Form der Gruppenarbeit , bei der eine bestimmte Fertigungsaufgabe durch mehrere Arbeitskräfte gemeinsam an einem Ort, an dem alle Betriebsmittel zusammengefasst sind, erledigt wird. Die Verantwortung für die Arbeitsteilung und Organisation liegt in der Gruppe , die an der Fertigungsinsel arbeitet.
Fertigungsinseln eignen sich vor allem für flexibel zu erledigende Produktionsaufgaben mit geringer Technologievielfalt. Die Gruppenmitglieder müssen in der Lage sein, verschiedene Maschinen in der Fertigungsinsel zu bedienen und bei Bedarf auch die Aufgaben anderer Kollegen zu übernehmen. Ein entscheidender Aspekt für diese Art der Fertigung ist daher die Bereitschaft und Fähigkeit der Mitarbeiter, verschiedene Tätigkeiten auszuüben, unmittelbare Verantwortung für die Produktionsziele zu übernehmen und eng mit den anderen Kollegen zusammenzuarbeiten.
Dieses Konzept der Gruppenarbeit wurde in der jüngeren Vergangenheit daher vor allem dort eingesetzt, wo die Fließfertigung auf Grund mangelnder Motivation an Grenzen stieß. Fertigungsinseln haben in solchen Fällen u.a. zur Verringerung der Fehlzeiten, zur Erhöhung der Qualität und zu verstärkter Höherqualifizierung der Mitarbeiter geführt.
WoltersKluwer