Hinweis

Die Einträge im Lexikon sind veraltet.

Lexikon der Unternehmensführung - Organisation

Flexible Fertigungsinsel


Zu den am Gruppenprinzip ( Gruppenarbeit ) orientierten flexiblen Produktionskonzepten gehört neben flexiblen Fertigungssystemen , Fertigungs- und Montageinseln und Fertigungssegmenten auch die flexible Fertigungszelle .
Eine genaue Abgrenzung dieser flexiblen Produktionskonzepte ist zwar schwierig, jedoch rechnet man die flexible Fertigungsinsel den organisationsorientierten Konzepten zu, da die Tätigkeit der Teammitglieder im Mittelpunkt der organisatorischen Gestaltung steht. Durch die Nutzung neuer Formen der Arbeitsorganisation wird die Arbeitstätigkeit inhaltsreicher und damit anspruchsvoller gestaltet, und es werden vielfältige Formen der Zusammenarbeit zwischen ihnen praktiziert.
Mit dem Konzept der flexiblen Fertigungsinsel werden gleichzeitig Eigeninitiative und Verantwortung der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und des gesamten Teams bezüglich Arbeitsleistung und -ergebnis gefördert.
Den Teams wird eine Komplexaufgabe übertragen, für die sie die Entscheidung zur Arbeitsteilung und zur Kontrolle des Arbeitsablaufes wahrnehmen. Neuerdings übernehmen die Teams auch zunehmend indirekte Tätigkeiten, z.B. Planung und Steuerung der Materialversorgung, Einrichten von Maschinen und Qualitätskontrolle.
Die auf diese Weise entstehenden teilautonomen Arbeitsgruppen benötigen relativ geringe Führung durch ihnen übergeordnete zentrale Stellen. Es entstehen durch diese Dezentralisation von Entscheidungen selbststeuernde Regelkreise, die eine wichtige Voraussetzung des Lean Management bilden.
Charakteristisch für Fertigungsinseln ist die objektorientierte Anordnung der Betriebsmittel, die die vollständige Bearbeitung einer Produktgruppe oder einer Gruppe von Produktteilen ermöglicht. Die Vorteile der Fließfertigung werden mit denen einer Werkstattfertigung verbunden. In die Fertigungsinsel werden Maschinen mit unterschiedlichen Automatisierung sgraden ebenso wie Handarbeitsplätze integriert.
Als wichtigste Ergebnisse des Zusammenarbeitens der Teams in den flexiblen Fertigungsinseln werden
  • eine Reduzierung der Durchlaufzeiten und dadurch steigende Termintreue,
  • die Verbesserung des Qualitätsbewussteins,
  • die Erschließung von Einsparpotenzialen in den produktionsnahen Gemeinkostenbereichen,
  • eine gesteigerte Personalflexibilität,
  • eine höhere Identifikation der Teammitarbeiter/-innen mit den Zielen des ganzen Unternehmens und
  • eine höhere Motivation der Mitarbeiter, die zu steigender Produktivität führt
erwartet.
Die typische Fertigungsinsel gibt es nicht, sondern es hat sich in der betrieblichen Praxis eine ganze Bandbreite möglicher Organisationsstrukturen durch das betriebsspezifische Zusammenwirken von Prozess- und Arbeitsorganisation herausgebildet. Fertigungsinseln treten in verschiedenen technischen, personellen und organisatorischen Varianten auf.
Immer ist jedoch eine nicht unerhebliche Umstrukturierung in der Fertigung, die teilweise mit Investitionen verbunden ist, zu leisten. Fertigungsinseln entstehen durch eine Zusammenfassung aller zur Komplettbearbeitung fertigungsähnlicher Teile erforderlichen Maschinen, Werkzeuge und Vorrichtungen und erlangen dadurch eine hohe Flexibilität bezüglich des zu produzierenden Objektes gegenüber traditionellen Lösungen für Produktionssysteme .
WoltersKluwer