Hinweis

Die Einträge im Lexikon sind veraltet.

Lexikon der Unternehmensführung - Organisation

Workshop


Der Workshop ist eine Organisationsform, die häufig auf Tagungen, Beratungen und Kongressen zur Anwendung kommt, deren Ziel darin besteht, offene Fragen und Probleme von verschiedenen Personen (Experten und Interessierte) diskutieren zu lassen. Die Diskussionsergebnisse dieser Expertengruppen werden anschließend allen Teilnehmern vorgetragen. Es gibt keine feste Vorschrift für den Ablauf von Tagungen, die Workshops als Organisationsform gewählt haben, jedoch ist es häufig so, dass mindestens ein einleitendes und ein abschließendes Referat den Rahmen bilden. Die Anzahl der Workshops liegt meistens bei drei und sollte vier nicht übersteigen.
Der häufig gewählte Ablauf entsprechender Tagungen mit Workshops sieht folgendermaßen aus
  • Grundsatzreferat oder -referate evtl. verbunden mit einer Podiumsdiskussion
  • Bildung von Arbeitsgruppen aus Experten oder Interessierten, die verschiedene Aspekte des Themas diskutieren
  • Vorstellung der Ergebnisse aus den Arbeitsgruppen
  • Abschlussreferat
Im Abschlussreferat werden die Ergebnisse der Diskussion in den Workshops zusammen gefasst, oftmals in Handlungsempfehlungen überführt und/ oder die Ansatzpunkte für die nächste Tagung formuliert.
WoltersKluwer